Politik-Wirtschaft

Das Fach Politik-Wirtschaft ist in Niedersachsen schon vom Namen her ein „Zwei-Domänen-Fach", es verbindet die Wissenschaftsdisziplinen Politik und Ökonomik miteinander, bezieht aber auch noch rechtliche, soziologische und lebenspraktische Aspekte wie die Berufswahlvorbereitung ein. Ziel dieses Faches ist es, den Schülerinnen und Schüler ein politisches und ökonomisches Grundwissen zu vermitteln, „auf dessen Basis die Heranwachsenden die Kompetenz entwickeln, sich in der Gesellschaft und in ihren Subsystemen Politik und Wirtschaft angemessen zu orientieren, politische Entscheidungen zu treffen und sich auf einer demokratischen Grundlage in öffentlichen Angelegenheiten zu engagieren." (Politik-Wirtschaft Niedersachsen, Kerncurricula für das Gymnasium, S. 7)

collage

Bildquelle Panzer: David Axe (Flickr)

Ausgangsbasis jeder Unterrichtsplanung ist das vom Niedersächsischen Landtag verabschiedete Kerncurriculum. Dieses wurde von der Fachkonferenz Politik-Wirtschaft in einem Schulcurriculum konkret ausgestaltet:

Besondere Vorgaben und Formblätter zum Praktikum findet man unter dem Link Praktikum.