Berichte aus der Politik-AG

  • Pressecho zu Podiumsdiskussion Politik AG 2016

    Pressecho zu Podiumsdiskussion anlässlich der Kommunalwahlen

    Bezüglich der Podiumsdiskussion zu den Kommunalwahlen am 11.09.2016 dokumentieren wir den Bericht der Wümme-Zeitung sowie die Presseerklärung des Lilienthaler Bündnisses für Familie.

    Podiumsdiskussion 2016Artikel in der Wümme-Zeitung vom 03. September 2016

    Erstwähler im Fokus der Politik     Schüler kommen ohne Stichwahl aus

    Presseerklärung des Lilienthaler Bündnisses für Familie

    Ergänzend zum Bericht in der Wümme Zeitung möchten wir darauf hinweisen, dass neben den Schülerinnen und Schülern der IGS auch etwa 60 Schülerinnen und Schüler der GTS bei uns zu Gast waren und dass die Politik AG im Vorfeld eng mit Frau Osmers vom Lilienthaler Bündnis für Familie kooperiert hat, wofür wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken möchten. Dank gebührt außerdem den Hausmeistern, den Sekretärinnen und allen Kolleginnen und Kollegen, die die Veranstaltung unterstützt haben.

    Lokales Bundnis FamilieDas Lilienthaler Bündnis für Familie lädt alle Schülerinnen und Schüler herzlich zu seiner nächsten Sitzung - am 24.10.2016 um 18 Uhr - ins Rathaus ein. Dort können die z.T. auch auf der Veranstaltung geäußerten Vorschläge und Anregungen eingebracht und diskutiert werden.

    Die Politik AG tagt weiterhin am Freitag in der 7./8. Stunde in der Mediothek, Neuzugänge sind stets herzlich willkommen.

  • Gymlil-Delegation besucht Gedenkveranstaltung in Bergen-Belsen 2016

    Bergen Belsen kl 01Gymlil-Delegation besucht Gedenkveranstaltung in Bergen-Belsen

    Am 22. Juni 1941 überfiel die deutsche Wehrmacht die Sowjetunion - Beginn eines beispiellosen Vernichtungskriegs.

    Anlässlich des 75. Jahrestages besuchten Schüler aus dem H-Kurs Geschichte von Herrn Müller und der Politik AG von Herrn Egbers eine Gedenkveranstaltung auf dem Kriegsgefangenenfriedhof Hörsten.

  • Politik AG

    Warum Israel?

    Politik AG klPolitik AG widmet sich neuem Themenschwerpunkt

    In der Nachbesprechung der im Rahmen der Politik AG besuchten Veranstaltung „Israel, Heiliger Krieg und die »Protokolle der Weisen von Zion«: Über die Scheinheiligkeit des traditionellen Bildes vom Nahostkonflikt“ - mit dem Berliner Publizisten Tilman Tarach in der Bremer Neustadt - sind in der Politik AG grundsätzliche Fragen zum Staat Israel aufgekommen. Die Sitzungen bis zu den Sommerferien sollen genutzt werden, um anhand des Films „Warum Israel“ von Claude Lanzmann einige dieser Fragen zu klären und so zu einem vertieften Verständnis des israelischen Staates und seiner Feinde zu gelangen. Neueinsteigerinnen können gerne dazu kommen, Treffen ist immer freitags um 13:30 Uhr vor oder in der Mediothek.

  • „Der Weg zur Deutschen Einheit“

    „Der Weg zur Deutschen Einheit“

    Ausstellung zur Vorbereitung der Vortragsveranstaltung mit Rainer Eppelmann

    Am Mittwoch, den 10.02.2015, erwarten der 10. und 11. Jahrgang des Gymnasiums Lilienthal den DDR-Oppositionellen, Minister für Abrüstung und Verteidigung in der letzten DDR-Regierung und Vorstandsvorsitzenden der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Rainer Eppelmann, zur einer Vortragsveranstaltung mit anschließender Diskussionsrunde.

  • "25 Jahre freidliche Revolution"

    df1

    25 Jahre friedliche Revolution -
    Leipzig 1989 -
    und die Bedeutung heute

    Am Donnerstag, den 2. Oktober, findet in der 1.-3. Stunde eine Filmvorführung mit anschließendem Vortrag und folgender Diskussion mit Herrn Wolfgang Tiefensee, MdB, zum Thema "25 Jahre friedliche Revolution..." im Forum für den 11. und 12. Jahrgang statt.

    Herr Tiefensee war als Zeitzeuge an den Ereignissen in Leipzig beteiligt und nach der deutschen Einheit u.a. Oberbürgermeister von Leipzig.

    Die Veranstaltung wird von den Fachbereichen Politik und Geschichte in Zusammenarbeit mit dem Verein „Gegen Vergessen, Für Demokratie e.V." organisiert.

    Artikel aus der Wümme-Zeitung vom 04.10.2014