Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir haben gute Nachrichten. Der neue Schulserver ist gestern eingetroffen und wird heute abschließend eingerichtet und seine Arbeit aufnehmen. Wir sind dem Schulträger sehr dankbar, dass dies kurzfristig erfolgt ist.

Ab Montag kann damit der verpflichtende Videoonlineunterricht starten und zwar in der Form, wie wir es geplant haben. Die Schülerinnen und Schüler sind alle verpflichtet daran teilzunehmen. Der aktuelle Stundenplan gilt dafür. Bitte geben Sie mir auch eine Rückmeldung, wie es ab Montag läuft. Wir werden jeden Hinweis gerne weitergeben oder umsetzen.

Die Sportkollegen haben für den Sportbereich ein weiterfassendes Hygienekonzept erarbeitet, damit die Schüler im Sportunterricht unter diesen Umständen gut mitarbeiten können. Die Grundlage ist natürlich der Rahmenhygieneplan des Landes Niedersachsen und wird eingehalten.

Leider ist immer noch nicht abschließend klar, wie die Witterungsverhältnisse übers Wochenende werden. Die Unwetterwarnung für den Landkreis Osterholz ist mit den Hinweisen Schneeverwehungen, Sturmböen und Glätte sowie bis zu 20 cm Neuschnee gekennzeichnet. Aus meiner Sicht ist dies eine extreme Witterungssituation. Wir haben in der Schule vor allem Schüler des 13. Jg., die zum nicht unerheblichen Teil mit dem Auto oder Fahrrad zur Schule kommen. Auf der anderen Seite hat der 13 Jg. die Möglichkeit im Videoonlineunterricht unterrichtet zu werden. Aus diesem Grunde wird der Unterricht am Montag als Videoonlineunterricht für den 13. Jg. verpflichtend stattfinden.

Die Schüler der Notbetreuung sollten, wenn es geht, am Montag zu Hause bleiben. Am Sonntag werden wir als Schule entscheiden, ob eine Notbetreuung am Montag möglich ist. Bitte organisieren Sie bereits jetzt eine alternative Betreuung für ihr Kind und achten Sie auf die Mitteilung der Schule (Homepage), ob die Notbetreuung stattfindet. Zudem weise ich darauf hin, dass der Landrat am Montag morgen auch entscheiden könnte, dass es keinen Unterricht (inkl. Betreuung) gibt. Melden Sie sich gerne übers Wochenende, wenn Sie bereits den Bedarf für Montag absehen können (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

In der nächsten Woche werden wir erfahren, wie es weitergeht. Sie haben aus der Presse einen möglichen Stufenplan des Landes Niedersachsen entnehmen können.

Für uns als weiterführende Schule ergibt sich folgende Konstellation:

„Phase 1 - während des Lockdowns:
-Szenario B für Grundschulen, Förderschulen GE, Abschlussklassen und Abiturjahrgang – mit Aufhebung der Präsenzpflicht,
Abiturjahrgang – mit Aufhebung der Präsenzpflicht,

Phase 2 - nach Beendigung des Lockdowns bis zu den Osterferien:
-Szenario B für alle Schülerinnen und Schüler

Phase 3 – nach den Osterferien
-Regelungen gemäß inzidenzbasiertem Stufenplan“

Lassen Sie uns bitte gemeinsam daran arbeiten, dass das Gymnasium Lilienthal die Schülerinnen und Schüler bestmöglichst mit Bildung versorgen kann. Dafür setzen sich Kolleginnen und Kollegen ein. Wenn Sie Kritik, Anregungen und Hinweise haben, melden Sie sich gerne bei der Schulleitung. Wir nehmen jede Anmerkung ernst und sind gerne bereit die Dinge zu ändern, wenn Sie zu ändern sind. Mein großes Dankeschön an die, die dies schon getan haben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. D. Ugurcu
Gymnasium Lilienthal