Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 22. April 2021

Flyer Zukunftstag 2021Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es Auswirkungen der Pandemie auf den kommenden Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag und den Boys’Day – Jungen-Zukunftstag 2021 geben wird. Bis kurz vor den Aktionstagen am 22. April wird niemand sicher sagen können ob wie gewohnt Besuche in Unternehmen und Institutionen vor Ort möglich sein werden. Unter den jetzigen Bestimmungen ist es vom MK untersagt! 

Das Gymnasium Lilienthal wird deshalb konzeptionell verschiedene Möglichkeiten anbieten, damit dieser Tag je nach Rahmenbedingung realisiert werden kann. 

Eine für uns infrage kommende Variante, ist ein Zukunftstag, den die Schülerinnen und Schüler zu Hause durchführen. Hier wird es von Seiten der Organisatoren eine Fülle von Angeboten (u.a. Live-Veranstaltungen, Testverfahren, Videos etc.) geben, die die Schülerinnen, je nach Interesselage nutzen können. Zudem können wir uns ebenso vorstellen, Angebote über unser Videokonferenztool anzubieten.

Eine Vor- bzw. Nachbereitung durch die Klassenlehrerinnen (5-7) und PoWi-Lehrerinnen (8-11) ist unsere Grundlage für ein gutes Gelingen dieses besonderen Tages. 

Hierzu wird es nach den Osterferien gesonderte Informationen geben. 

am 22.04.2021 wird der jährliche, bundesweite Zukunftstag stattfinden. Schülerinnen und Schüler sollen hier die Möglichkeit bekommen, in die Berufswelt zu „schnuppern“. Die besondere Zielsetzung dieses Tages ist, Berufe zu erleben, die für das jeweilige Geschlecht eher untypisch sind.Schülerinnen und Schüler sollen die Gelegenheit erhalten, Einblicke in Berufe zu gewinnen, die geeignet sind, das traditionelle, geschlechtsspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe für Jungen und Mädchen zu erweitern. Mädchen haben so die Möglichkeit, „typische Männerberufe" etwa in Technik, den neuen Medien und den Naturwissenschaften kennen zu lernen. Jungen sollen die eher „typischen Frauenberufe" wie z.B. in Pflege, Erziehung und Sozialem entdecken. Es ist das Ziel, dadurch die Zukunftsperspektiven für Kinder und Jugendliche zu verbessern.

Am Gymnasium Lilienthal wird der Zukunftstag - wie auf der Gesamtkonferenz am 10.11.2014 beschlossen - als unterrichtsfreier Projekt- bzw. Studientag organisiert.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 ist an diesem Tag eine ganztägige Hospitation bzw. ein Praktikum obligatorisch, für den Jahrgang 11 empfohlen. 

 Die vielfältigen Angebote der Universität Bremen und an der Jacobs University können bei frühzeitiger Anmeldung genutzt werden.

Für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler besteht Versicherungsschutz.

Damit der Zukunftstag einen effektiven Beitrag zur Berufsorientierung leisten kann, wird am Gymnasium Lilienthal folgendermaßen verfahren werden:

  • In den Jahrgängen 5 bis 7 obliegt die Organisation den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern. Diese achten darauf, dass nur für das jeweilige Geschlecht unspezifische Berufe ausprobiert werden. In Einzelfällen sowie zeitlichen Engpässen werden im Sinne des Konferenz- und Projekttages der Schule auch Plätze genehmigt, die von der Regelung in vertretbarem Maße abweichen. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.girls-day.de und www.boys-day.de.
  • In den Jahrgängen 8 bis 10 wird der Zukunftstag von den jeweiligen Politiklehrerinnen und Politiklehrern organisiert.
    Während im Jahrgang 8 die Teilnahme nur bei nicht geschlechtsstereotypen Berufen möglich sein sollte, können Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9 Berufe ausprobieren, in denen sie ein Praktikum absolvieren möchten. Im Jahrgang 10 dürfen Alternativen zum Praktikum getestet werden.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 lassen schriftlich von ihren Eltern bis spätestens 15. April 2021 die Teilnahme am Zukunftstag bestätigen.

Die Teilnahmebescheinigung wird nach Beendigung des Zukunftstages von dem jeweiligen Arbeitgeber / Unternehmen ausgefüllt und von der Schülerin / dem Schüler bei der betreuenden Lehrkraft abgegeben.
Beide Formulare sind im Sekretariat erhältlich und auf der Homepage bereitgestellt. Für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler besteht Versicherungsschutz.

Unser Ziel ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler einen „Schnupperplatz“ finden. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Suche nach einem passenden Platz nicht immer ein
fach ist. Insbesondere für Jungen ist das Angebot oft sehr begrenzt.

Daher bitten wir alle Eltern, die einen solchen „Schnupperplatz“ – für einige Stunde am Vormittag des 22.04.2021 – im eigenen Betrieb oder im Betrieb von Verwandten/ Bekannten verfügbar machen können, um Unterstützung.

Dabei sollte das eigene Kind nur ausnahmsweise bei den eigenen Eltern „schnuppern“, da dieses jeweilige Berufsfeld innerhalb der Familie hinreichend vertraut sein dürfte.

Sollten Sie also einen (oder gerne auch mehrere) derartige Plätze für Schülerinnen und Schüler unserer Schule bereit stellen können, teilen Sie uns dieses bitte bis zum 02.03.2020 per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) unter Angabe folgender Informationen mit:

• Name des Betriebes/ der Institution
• Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse des Betriebes/ der Institution
• Ansprechpartnerin/ Ansprechpartner
• Berufsbezeichnung/ Tätigkeitsfeld
• Alterseinschränkungen

Wir freuen uns auf Ihre aktive Mitgestaltung des kommenden Zukunftstages und bitten Sie, Ihr Kind bei der Suche nach einem passenden Praktikumsplatz zu unterstützen.

Wir bedanken uns für eine breite Unterstützung und freuen uns auf einen gewinnbringenden Zukunftstag.

Zum Herunterladen (wird in neuem Fenster geladen):

Teilnahmebescheinigung

Bestätigung Praktikumsplatz durch die Eltern

Praktikum - Kurzreflexion

Zukunftstag Berufsliste girls

Zukunftstag Berufsliste boys