Das antike Rom erwacht für einen Tag am Gymnasium zum Leben

Bereits vor den Ferien haben sich die SchülerInnen der Klasse 7.4 gemeinsam mit ihren Lehrern Herr Heberle und Frau Dinklage-Pals auf eine historische Zeitreise begeben und so das antike Rom kulinarisch sowie kulturell für einen Tag wiederbelebt. Im Rahmen des Römertages wurde in verschiedenen Workshops nicht nur nach antiken Rezepten gekocht, sondern auch kunsthandwerklich gearbeitet.

Hierbei entstanden neben Mosaiken auch Wachstäfelchen oder zeitgenössische Spiele, die die SchülerInnen dann auch mit nach Hause nehmen durften. Gekrönt wurde diese Aktion zum Abschluss mit einem gemeinsamen Essen der leckeren Köstlichkeiten.